Innovationsprojekt

NIP II - ELEKTRA

Mobilität

Erstmals wird ein vollelektrisches sowie hybrides Antriebskonzept, bestehend aus Brennstoffzellen und Akkumulatoren, auf einem Binnenschiff konzipiert und das dynamische Zusammenwirken der Energiequellen im Hinblick auf die maximale Reichweite des Kanalbinnenschubboots erforscht und optimiert. Die Brennstoffzellentechnologie wird zur wasserstoffbasierten Grundlastenergieversorgung des Antriebsstranges genutzt. Spitzenlasten werden durch Akkumulatoren bereitgestellt. Hierdurch wird ein Alleinstellungsmerkmal des Technologiestandortes Deutschland erreicht. Mit dem Vorhaben wird die Realisierbarkeit von Wasserstoff als Energiespeicher mit seinen spezifischen Besonderheiten und Anforderungen in der Schifffahrt gezeigt.

Weitere Infos

Projektdetails

Projektverantwortung

HGK Dry Shipping GmbH

Laufzeit

01.01.2019 bis 01.09.2019

Fördersumme

62,364,00 €

Gefördert durch

Bundesregierung